Rasenmäher Zonen-Upgrade

Endlich ist bei uns ein Rasenmäher-Roboter eingezogen! Da wir aber einen großen Garten haben und auch einen abgegrenzten Bereich (wg. den Kindern) haben, müsste eigentlich ein großes Gerät her... Wir wollten aber nicht zu viel Geld ausgeben (Die Roboter mit viel Quadratmetern mähfläche sind meiner Meinung nach unverhältnismäßig teurer) und so muss ein Upgrade für ein kleineres Modell her. Die Idee: anlegen von 3 Zonen, welche halbautomatisiert angefahren werden.

Der Begrenzungsdraht von Rasenmäher-Robotern sendet für die Sensoren im Roboter ein Signal aus, sodass dieser weiß, wo er mähen darf. Wir haben im Garten 3 Schleifen gelegt: zwei hinten und eine vorne. Die hinteren sollen abwechselnd angefahren werden und der vordere Bereich durch betätigen eines Schalters aktiviert werden. Und zwar dann, wenn das Gartentor offen ist, da der Rasenmäher sonst gegen den Zaun fährt.

Damit man das auch bequem vom Wohnzimmer aus steuern kann, soll ein Gerät mit WLAN diese Steuerung übernehmen. Der ESP8266 ist dafür ideal geeignet. Das gewählte Board dafür ist ein Wemos D1 Mini, welches es auf eBay schon für unter fünf Euro zu kaufen gibt. Die Einrichtung des Boards unter der Arduino IDE ist einfach. Man findet im Netz dazu viele Anleitungen.

Die Stromversorgung soll von der Ladestation des Roboters kommen. Dort kommen ca. 30 Volt heraus, also muss diese Spannung noch runtergeregelt werden. 82% Effizienz, um von 30 auf 5 Volt runterzuregeln ist ok für mich.

Zum Schalten des Begrenzungsdrahts verwende ich bistabile Relais, damit ich stromsparen kann, denn ich brauche nur einmal Strom für die Umschaltung. Ich kann also Standby-Modi des Wemos D1 Mini verwenden.

Zum programmieren verwende ich die Arduino IDE. Den Quellcode kann man bei Github ansehen.

Zur Erkennung des Roboters in seiner Ladestation verwende ich einen Ultraschall-Abstands-Sensor. Dieser wird in Intervallen abgefragt. Wenn der Abstand über einen längeren Zeitraum einen Grenzwert unterschreitet, wird dies als "Roboter wird geladen" interpretiert und es wird dann einmal der Bereich umgeschaltet. Die nächste Abfrage findet erst statt, wenn ein anderer Grenzwert (Hysterese) wieder überschritten wird ("Roboter mäht Rasen").

Viele Grüße, Tom